Astrologische Vorschau

Liebevoll zur Verfügung gestellt von:

www.astrologie-in-bewegung.de

 

Gerhard Seifert

Astrologe

 

Eichhof 18


D – 79263 Simonswald


Tel: 07683 - 919 484

gerseifert@web.de

 

 

Liebe Freunde und Interessierte von
Astrologie-in-Bewegung

 

Hier die neue
astrologischen Monatsvorschau für September

 

Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern
einen wundervollen Herbstbeginn.

 

 

 

 

 

Wie wäre es mit einem Solarhoroskop für Dich selbst,
oder zum Verschenken?

Ein Solarhoroskop gilt von einem Geburtstag bis zum nächsten,
und gibt Auskunft über die Aufgaben, Chancen und Möglichkeiten
die uns das neue Lebensjahr bietet.

Schenkt euch doch selbst, Euren Lieben oder Euren Freunden
ein solches Solarhoroskop,
das Ihr bei mir als persönliche Beratung - auch über Telefon -
oder in gedruckter und gebundener Form erhalten könnt.

 

Astrologische Vorschau für September 2018

 

31. 08. 2018

 

 

 

 

 

(Das rotgeschriebene im Text ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden)

 

 

Die drei Finsternisse vom Juli und August wirken natürlich weiter! Nachzulesen in den beiden letzten Monatsvorschauen. Hier ein paar Stichworte:

 

Pluto-Themen – sehr starke kollektive Ereignisse werden damit ausgelöst. Zusätzlich sind noch befreiende, heilende und lehrende Kräfte mit im Spiel. Uralte Probleme können „hochkommen“ und verlangen nach einer Lösung.

Es ist eine Zeit, um uns wieder auf uns selbst zu besinnen und eine Zeit in der wir viel Altes und Überholtes ablegen dürfen. Nach anfänglichen Auseinandersetzungen und Kämpfen - eine Zeit für Frieden und Zueinanderkommen, wo uns mehr und mehr bewusst wird, dass es in Wirklichkeit keine Trennung zwischen den Menschen gibt. Potential zu großen, weitreichenden und starken Veränderungen!

Kraftvolle Energien, die entweder gewaltige Zerstörungen anrichten können oder eine enorme Aufbauhilfe sind und Heilung bringen können, je nachdem, wie wir diese Energien einsetzen. Wir sind zum Handeln aufgefordert.

Wieder ganz auf uns selbst besinnen, auf unsere innere Kraft und unsere Größe, und trotzdem immer mit allen anderen Menschen in größter Freiheit verbunden bleiben.

 

 

Es sind auch noch zwei Konstellationen vorhanden, die vom Juli und August herüber in den September hineinwirken.

Aus der letzten Vorschau:

 

Seit 24. Juli bis 20. September:
Heilung kann stattfinden in Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen aller Art. Alte Wunden und Narben können wieder aufbrechen oder zu schmerzen beginnen um nochmals liebevoll behandelt zu werden – auch seelische Wunden sind hier gemeint. Wir können lernen mit unseren Aggressionen besser umzugehen. Vorsicht vor körperlicher Überforderung. Kämpfe und Einsatz für persönliche Freiheiten. Ganz viel innere Heilung, was unsere Abhängigkeit, Unterordnung und Hörigkeit von anderen betrifft.

(Mars in Wassermann Sextil Chiron in Widder – exakt am 04. August um 02:58 Uhr)

 

Vom 09. August bis 13. September:
Diese Konstellation ist ebenso in der Sonnenfinsternis vom 11. August enthalten. Enorme Spannungen können sich hierdurch entladen – in Bezug auf alles, was mit Unterdrückung, Freiheitsdiktatur, Sklaverei, Knechtschaft, Zwang zu tun hat. Diese Konstellation will uns Gleichheit, Harmonie, Kameradschaft und Brüderlichkeit lehren. Starke weibliche Kräfte wollen sich zeigen und messen.

(Uranus in Stier Quadrat Lilith in Wassermann – exakt am 27. August um 23:56 Uhr)

 

Noch zwei weitere Konstellationen sind fast den ganzen September über wirksam; sie sind am 12. und am 13. September beschrieben.

 

Was hat uns der September im Einzelnen zu bieten:

 

 

06. September (Wirksamkeit bis 22. September)

Gute Zeit für klare, analytische Gespräche, auch wenn sie sich als unangenehm zeigen. Wer schon lange mal etwas schreiben wollte – jetzt ist eine sehr gute Gelegenheit dafür. Die Gedankenkraft kann auch gut auf Wichtiges, Neues und auf Innovatives gerichtet werden. Studien und technische Entwicklungen werden gefördert. Das Gesundheitsbewusstsein ist jetzt stärker ausgeprägt. Berufe wie Helfer, Heiler, das Arztwesen, Buchhalter, Lagerverwaltung, Bibliothekar, Naturwissenschaftler, Handwerker haben es jetzt leichter ihre Arbeit zu verrichten und kommen mit Liegengebliebenem gut voran. Vorsicht, die Erbsenzähler sind verstärkt unterwegs. (Merkur geht in Jungfrau um 04:40 Uhr)

 

06. September (Wirksamkeit bis Ende April 2019)

Am 18. April schrieb ich:

Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass der Saturn am 18. April rückläufig wird. Die stabilisierenden Kräfte ziehen sich bis zum 6. September zurück, und sind nicht mehr so leicht zugänglich. Saturn steht für: verdichtendes Prinzip, Struktur, Halt, Materie, Klarheit, Konzentration, Stabilität, Kristallisation, Form, Angst, Gewissen, Recht, Gesetz, Ordnung. Es ist eine gute Zeit der inneren Einkehr, denn jetzt können in uns die wahren Schätze gesehen und gehoben werden – und da gibt es in Jedem/ in Jeder von uns enorm viel zu finden! Auch können unsere diffusen, unbewussten Ängste leichter angeschaut werden um sie dann, diesmal vielleicht endgültig, zu verabschieden. Die innere Schatzsuche kann auch sehr viel Spaß machen.

Und jetzt, ab 6. September gilt:

Die inneren Schätze können nun ihre Wirkung im Außen entfalten. Alles, was wir in den letzten Monaten in uns erreicht und erneuert haben darf jetzt sichtbar werden. Die Visionen, die in den letzten Wochen in uns gewachsen sind können nun umgesetzt werden und Gestalt annehmen. Es könnte sich so anfühlen, als ob überall die Bremsen wieder gelockert werden. Trübe Stimmungen hellen sich auf. Für viele kann es sich so anfühlen, als ob die Welt wieder etwas heller wird. (Saturn in Steinbock wird direktläufig um 13:10 Uhr)

Das könnte sich so anfühlen:

https://www.youtube.com/watch?v=Dq5XuITIDjA Chorale IV (Alame Oo Ya) - Adiemus II: Cantata Mundi

https://www.youtube.com/watch?v=lNXc1AuStD0 Adiemus - Elegia

 

 

 

07. September (Wirksamkeit: 04. bis 11. September)

Eine Zeit der Achtsamkeit und des Einfühlens, aber auch der Vernebelung und der Verschleierung. Guter Zugang zur Natur und ihren Geheimnissen. Naturheilmittel bekommen ein neues Gewicht in unserem Umgang mit Medizin und Heilung. Mediale Durchsagen sind jetzt besser möglich. Bedingungslose, universelle Liebe will gelebt werden. Innerer Konflikt zwischen analytischem Denken und intuitivem Erspüren. Menschen, die sich nicht auf diese starke mediale Kraft einstellen können, kommen sich vielleicht vor als ob eine Tarnkappe über sie gezogen wurde. Achtung: Suchtgefahr! (Sonne in Jungfrau Opposition Neptun in Fische um 20:27 Uhr)

 

 

 

08. September (Wirksamkeit: 04. bis 15. September)

Jetzt sind Konflikte in allen Beziehungsverhältnissen (nicht nur im Bereich der Liebe) angesagt. Es kann krachen und donnern und heftige Wortgefechte liegen in der Luft – hoffentlich nicht mehr als das! Aber wir wissen ja, dass ein Gewitter manchmal sehr klärend sein kann. Ab dem 9. September kommt noch eine Gefahr von unergründlichem, blindwütigem Eifersuchtspotential dazu und ab dem 11. September sind Tendenzen von Ausbruch und Befreiung mit plötzlichen, heftigen und unvorhersehbaren Aktionen denkbar. Das Ziel sollte sein, alles Aufgestaute möglichst ruhig zu äußern um dann in ein völlig neues Beziehungsverhältnis einzutauchen.

(Venus in Waage Quadrat Mars in Steinbock um 22:38 Uhr – ab 9. Sept. ist Venus in Skorpion und ab 11. Sept. ist Mars in Wassermann)

 

 

 

09. September (Wirksamkeit: bis 31. Oktober)

Männer aufgepasst! Jetzt kann es heiß werden wenn „die Frau“ in der Nähe ist. Das bezieht sich einerseits auf die körperliche Liebe, sowie Sex und Erotik und andererseits auf kraftvolles Durchsetzen für das was „sie“ will. Und die Konstellation vom 8. September liefert hierzu natürlich noch einen verstärkenden, anheizenden Faktor.

Es ist auch eine Zeit, in der es möglich ist alte Verletzungen in Bezug auf Frauenthemen aus der fernen Vergangenheit hochzuholen, nochmals anzuschauen und dann in den Mülleimer der Zeit zu werfen – gilt für beide Geschlechter.

(Venus geht in Skorpion um 11:25 Uhr)

 

09. September (Wirksamkeit: bis 09. Oktober)

Neumond in Jungfrau um 20:01 Uhr.

Dieser Neumond will an allen gesellschaftlichen Problemen „herumschrauben“. Es ist jetzt möglich, neue weitreichende Entscheidungen zu treffen und sie umzusetzen. Die am 7. September beschriebene Konstellation ist in diese Neumondstellung mit eingebunden!

(Zu dieser Sonne-Mond-Konjunktion sind Jupiter, Saturn, Uranus, Neptun und Pluto aspektiert)

 

 

 

11. September (Wirksamkeit: bis 15. November)

Jetzt bekommt der männliche Teil in uns einen neuen Schub. Herausforderungen die mit unserem Freiheitsdrang und unserer Eigenständigkeit zu tun haben werden wichtig und wollen umgesetzt werden, doch Vorsicht hier kann man leicht übers Ziel hinausschießen. Gute Zeit für Utopisten, Reformer und Revoluzzer. Proteste aller Art, die mit der Erhaltung unseres Planeten und aller Bewohner zu tun haben, können jetzt neue Kraft aber auch neuen Zündstoff erhalten. Alle übermächtigen Egos haben nun eine sehr schlechte Zeit – sie könnten sich selbst zerstören!!! Gute Zeit für alle Erfinder, Motorenbauer, Elektroniker und Technikfreaks: jetzt können ein paar große Sprünge nach vorn erfolgen und bahnbrechendes Neues in die Welt gebracht werden. Die Konstellation vom 8. September gehört hier auch dazu. (Mars geht in Wassermann um 2:56 Uhr).

 

 

 

12. September (Wirksamkeit: 26. August bis 27. September)

Die anstehenden transformativen Prozesse gehen in eine neue Dimension. Große Erneuerungen können durchgeführt werden und starke Veränderungen sind machbar. Es ist eine sehr gute Zeit, um innere Arbeit zu erledigen – das heißt: wieder mal den Astrologen, die Heilpraktikerin, den Schamanen oder die Psychologin anrufen, denn gerade jetzt kann hier sehr viel erreicht werden. Diese Konstellation liefert die Siebenmeilenstiefel gleich mit. (Jupiter in Skorpion Sextil Pluto in Steinbock um 09:55 Uhr)

 

 

 

13. September (Wirksamkeit: 29. August bis 21. September)

Diese Konstellation trägt eine enorme Kraft in sich. Sie will uns weiter auf dem Weg der Individuation voranbringen. Alles schreit hier nach Freiheit und Unabhängigkeit – Aufbruch ist der Leitsatz. Aber es ist auch die Möglichkeit einer großen Heilung vorhanden. Heilung für das innere Kind und für unsere alten Wunden im Zusammenhang mit Freiheitsentzug, Einschränkung, Begrenzung, Armut, Kleinheit. Auf jeden Fall gibt es hier viel zu lernen oder zu lehren – wer sich dazu berufen fühlt.

(Mars in Wassermann Sextil Chiron in Widder um 19:35 Uhr - Unter normalen Umständen wäre dieser Aspekt nicht so spektakulär, denn Mars läuft meistens so schnell, dass die Aspekte mit ihm nicht so sehr zum Tragen kommen. Aber da Mars rückläufig war und erst seit dem 27. August wieder direkt läuft ist er noch sehr langsam und diese Konstellation bekommt dadurch großes Gewicht)

 

 

 

16. September (Wirksamkeit: 10. bis 22. September)

Tage mit sehr starken Spannungen. Konflikte zwischen den Geschlechtern und Konflikte wenn es um Selbständigkeit und Unabhängigkeit geht. Wieder einmal pocht das Weibliche auf seine Selbstbestimmung und Gleichberechtigung. Das Männliche reagiert darauf meist erst mal mit Unverständnis und patriarchalen Ansprüchen. Aber wie immer steht hinter einer solchen Spannungskonstellation eine große Kraft, die uns auf neue Art zusammenbringen kann. Man könnte sagen: Lilith trifft auf den „neuen“ Adam!

(Venus in Skorpion Quadrat Lilith in Wassermann um 10:08 Uhr – dazu kommt ein Großes T-Quadrat zur Mondknotenachse und zum Uranus. Mars steht in Konjunktion zu Lilith – exakt am 1.10. – und zum absteigenden Mondknoten – exakt am 26.9.)

Das könnte sich so anhören:

https://www.youtube.com/watch?v=Xg_RuE5Ye_4 Mari Boine - It Sat Duolmma Mu

https://www.youtube.com/watch?v=nZCd6_s4MHc Mari Boine - Vilges Suola

https://www.youtube.com/watch?v=4kvTNbc8d5s Mari Boine Persen e Lui Sola

 

 

 

19. September (Wirksamkeit: 07. bis 26. September)

Und nochmals ein großer Schrei nach Unabhängigkeit, Selbständigkeit, Gleichberechtigung, Selbstbestimmung und Freiheit. Diesmal gibt es sogar eine Riesenchance, dass diese wichtigen menschlichen Grundeinstellungen auf fruchtbaren Boden fallen und aufgehen können. (Mars in Wassermann Quadrat Uranus in Stier um 01:01 Uhr – Jupiter und Chiron sind harmonisch mit Mars verbunden)

 

 

 

22. September (Wirksamkeit: bis 10. Oktober)

Schöngeistige Gespräche, gute Bücher, kunstvolles mit den Händen gestalten sind jetzt gute Wege um die Zeit sinnvoll zu gestalten. Aber auch Möglichkeiten zu politischer Harmonie durch schöne, klare Reden oder neue weitreichende Gesetze im Sozial- oder Bildungsbereich könnten diese Zeit jetzt bereichern.

(Merkur huscht in die Waage um 5:41 Uhr)

 

 

 

23. September (Wirksamkeit: bis 23. Oktober)

Herbst-Tagundnachtgleiche

Ab 03:55 Uhr sind folgende Themen angesagt:

Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Ästhetik, Ausgleich, Geselligkeit, Kunst, Harmonie und Schönheit, Kosmetik, Kontaktfreudigkeit, Toleranz, Erotik, Liebe, Lust, Partnerschaft, Charme, Anmut, Romantik, Fotografie, Inneneinrichtung, Diplomatie, Juristik, Vermittlung.

Aber auch: Unentschlossenheit, Trägheit, Wankelmütigkeit, Launenhaftigkeit, konfliktscheu.

Zu den körperlichen Entsprechungen gehören: Nieren, Nierenbecken, Blase, Lenden, Haut.

Gute Zeit für: Künstler (aller Art), Kosmetik, Mode, Tanz, Repräsentationen, Fotografie, Inneneinrichtung, Friseur, Diplomaten, Juristen, Unterhalter, Vermittler. (Sonne geht in Waage)

 

 

 

25. September (Wirksamkeit: 20. bis 27. September)

Vollmond um 04:52 Uhr in Waage. Dies ist der Vollmond, der seine Basis im Neumond am 09. September hatte. Was ist aus den gesellschaftlichen Problemen geworden, die seither auf dem Prüfstand standen? Jetzt sollte die Ernte eingefahren werden – und was nicht bearbeitet wurde muss warten!

In diese Vollmondkonstellation sind mal wieder alle anderen Planeten mit eingebunden und es gibt dabei einige Spannungsaspekte. Es könnte also sein, dass die Tage um den Vollmond herum äußerst spannungsreich und energiegeladen sind – besonders vorher – und dass wir wieder unsere gesamte innere Kraft aufbringen müssen, um uns im Fahrwasser zu halten.

 

 

 

26. September (Wirksamkeit: bis 18. Februar 2019)

Chiron der für die Prinzipien Wunde und Heilung, lernen und lehren, Opfer und Erlösung, Mittler zwischen den Welten (materielle und geistige Welt) steht, hatte am 17. April 2018 die Fische verlassen und ist in den Widder gegangen. Nun kommt er für ein paar Monate zurück in die Fische um dann im Februar 2019 den Widder endgültig zu betreten, in dem er dann bis April 2027 bleibt.

Also alle Themen, die mit Chiron und Fische zu tun haben, und in den letzten 8 Jahren nicht bearbeitet wurden – bez. nicht bearbeitet werden konnten – bekommen jetzt nochmals die Chance. Dies hat mit der Auflösung der Formen zu tun, mit mystischen Erfahrungen, aber auch mit Drogen, Rausch- und Suchtmittel. Hingabe, Mitgefühl, Sensibilität, Aufopferung sind ebenso Themen der Fische wie auch Opfer sein, Vernebelung, Wasserthemen, Selbstlosigkeit und Verschmelzung. All diese Fisch-Themen (und weitere: siehe Vorschau vom Februar), dürfen, ja müssen, nochmals angeschaut werden und können geheilt werden, denn es dauert nun über 40 Jahre, bis Chiron wieder in die Fische eintritt.

Wie war das nochmals weiter oben? Wieder mal den Astrologen, die Heilpraktikerin, den Schamanen oder die Psychologin anrufen…

 

Fazit:

Im September geht es wieder ganz viel um innere Arbeit! Viel Spaß dabei…

 

 

Alle meine bisherigen Monatsvorschauen sind nachzulesen auf meiner Homepage:

www.Astrologie-in-Bewegung.de unter der Rubrik: Archiv.

 

 

Auf Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer sehr.

 

Herzliche Grüße, und einen wunderschönen, heißen und transformativen Sommer wünsche ich

allen meinen Leserinnen und Lesern!

 

Gerhard Seifert

Astrologe und Klangmedium

 

Eichhof 18

D – 79263 Simonswald

Tel: 07683 - 919 484

Mobil: 0173 – 700 67 47

gerseifert@web.de


Datenschutzerklärung