Astrologische Vorschau

Liebevoll zur Verfügung gestellt von:

www.astrologie-in-bewegung.de

 

Gerhard Seifert

Astrologe

 

Eichhof 18


D – 79263 Simonswald


Tel: 07683 - 919 484

gerseifert@web.de

 

Mein neues Vorhaben für 2019:

 

 

 

Astrologische Ausbildung

 

 

 

Im Januar 2019 beginne ich wieder mit einer Astrologie-Ausbildung für alle Menschen, die mehr über die Astrologie erfahren möchten oder tiefer in ihre Grundlagen einsteigen wollen.

 

Diese Ausbildung geht bis Dezember 2019, und es finden einmal im Monat zwei Doppelstunden statt.

 

Diese Astrologie-Ausbildung beinhaltet alle grundlegenden Elemente die ein Astrologe oder eine Astrologin für die Deutung von Horoskopen braucht.

 

Interessierte bitte bei mir melden.

 

 

 

 

Weitere Informationen auf der Homepage: www.astrologie-in-bewegung.de

über Mail:  gerseifert@web.de

oder  Telefon:  07683 – 919 484  / 0173 – 700 67 47

 

Herzliche Grüße

 

Gerhard Seifert,  Astrologe

Eichhof 18
D – 79263  Simonswald

 

 

02.u.03.12. 2019

 

 

Astrologische Vorschau Dezember 2019

 

(Das rotgeschriebene im Text ist für Astrologiekundige gedacht und kann einfach überlesen werden)

 

 

 

Der Dezember hat uns astrologisch gesehen einiges zu bieten! Und das gleich von Anfang an.

 

1)

Schon am 2.12. wechselt der Jupiter das Zeichen. Und zwar verlässt er sein Hauszeichen Schütze, in dem er seit dem 8.11.2018 residierte. Jupiter auch als Göttervater Zeus bekannt, hält nicht viel davon, kleine Brötchen zu backen, er will immer viel und alles! Das konnte er nun zu genüge in seinem Hauszeichen Schütze ausleben. Und nun schreitet er also ins Zeichen Steinbock, das ihn erst mal auf den Boden der Tatsachen zurückholt. Steinbock steht unter anderem für die Eigenschaften: Ehrgeiz, Vorsicht, harte Arbeit, Sparsamkeit, Leistung, Autorität, Ausdauer, Konzentration, Disziplin, Verantwortung, Beharrlichkeit, Konsequenz. Hier ist die besonders die materielle Ausrichtung wichtig.

Jupiter steht für die Eigenschaften: Ausdehnung, Expansion, Fülle, Größe, Wachstum, Optimismus, Erfolg, Würde.

Es sieht im ersten Moment so aus, als ob er da gar nicht hinein passt. Aber egal in welchem Zeichen ein Planet steht, er wird sich immer nach seinen besten Möglichkeiten entfalten. Und da Jupiter ein „Fast-Langsamläufer“ ist, geht immer etwa ein Jahr durch ein Zeichen – im Steinbock bleibt er bis Dezember 2020.

Was können wir in dieser Zeit von ihm erwarten? Nach seinem Höhenflug in Schütze, in dem er uns zu immer neuen Zielen angefeuert und angestachelt hat, wird er nun mit dem Erreichten beziehungsweise Nicht-Erreichten konfrontiert, und da das Zeichen Steinbock so wie sein Herrscher Saturn für das Prinzip Verantwortung stehen wird es jetzt erst mal um das Aufräumen dieser Höhenflüge gehen. Das heißt, alles Unnütze kommt in den Schredder und alles halbwegs Brauchbare wird aufgebaut oder mit mehr Substanz aufgefüllt. Kurz: es wird kräftig geputzt und gesäubert! Und da es hier meist um geistigen Inhalt geht, liegt der Fokus auf dem Abschließen alter Themen. Dieser Eintritt von Jupiter in den Steinbock ist also eigentlich eine gute Sache, denn hier werden die Gedanke und Ideen Wirklichkeit, nehmen Formen an. Der Steinbock selbst steht auch für: Widerstand, Starrheit, Pessimismus, Konservativität und Schwermut. Hier kann der Jupiter „helfend“ eingreifen, indem er diese Schwere aufmischt und neuen Wind hineinbringt. Lassen wir uns überraschen, was uns die kommende Zeit bringen wird.

2)

Dieser Jupiter hat dann fast den gesamten Monat über zwei besondere Konstellationen zu Chiron und Uranus – beschrieben am 9.12. und 15.12.

 

3)

Und dann kommt der Hammer: Eine ringförmige Sonnenfinsternis am 26.12., also genau zu Weihnachten. Diese ist schon seit Ende November zu spüren und wird uns bis Mitte Mai „zur Verfügung stehen“. Was hat sie uns mitgebracht?

Sie findet im Steinbockzeichen statt und hat eine Konjunktion mit Jupiter. Also alle obengenannten Eigenschaften werden somit verstärkt. Weiter ist in dieser Sonnenfinsternis-Konstellation bereits eine Planetenstellung enthalten, die zwar erst am 12. Januar exakt wird, die aber bereits Anfang Dezember spürbar ist und durch diese Sonnenfinsternis-Konstellation festzementiert wird. Es ist eine folgenschwere Planetenbegegnung zwischen Pluto und Saturn. Diese beiden begegnen sich das nächste Mal erst wieder im Jahr 2053.

Wenn Pluto und Saturn zusammenkommen, geht s nicht darum, dass diese beiden gemütlich Kaffee oder Tee zusammen trinken, sondern es geht – mal wieder – ans Eingemachte! Da wird Dunkles und Unerlöstes (Pluto) aus der Tiefe (Steinbock-Saturn) ans Licht geholt. Es geht im Innern und im Außen um Konflikte, um Auseinandersetzungen, um Macht und Ohnmacht. Da wollen alte karmische Konflikte gesehen und ein für alle Mal geklärt werden. Unsere Willenskraft wird auf eine neue Basis gestellt und so befestigt, dass sie krisenfest wirken kann. Wir sind zu Taten fähig, die uns jetzt wahrscheinlich noch nicht bewusst sind. Bildlich gesprochen: es wird ein neues Haus auf stabilem, felsigen Untergrund gebaut, das solide und beständig allen Winden und Wettern standhält. Wer natürlich meint, im Leben einfach so weitermachen zu können wie bisher, wird wahrscheinlich eines besseren belehrt. Je nach den Konstellationen im eigenen Horoskop werden sie an ihre ureigenen Grenzen stoßen.

Diese machtvolle Pluto-Saturn-Konjunktion wird natürlich auch die schwelenden Konflikte in der Welt aufzeigen und dann kann es entweder wieder gewaltig fetzen und krachen oder wir können besonnen und ruhig diese Spannungen abbauen.

 

Eigentlich reichen diese 3 Punkte ja schon, um den Dezember zu beschreiben, aber ich will doch noch in die Einzelheiten gehen:

 

 

 

 

 

 

Was hat uns der Dezember im Einzelnen zu bieten:

 

 

 

02. Dezember (Wirksamkeit bis 12. Dezember 2020)

Siehe Punkt 1. (Jupiter geht in Steinbock um 19:21 Uhr)

 

 

03. Dezember (Wirksamkeit 28. November bis 08. Dezember)

Mann und Frau können sich mal wieder liebevoll und gefühlsbetont begegnen. Auch tiefgehende erotische Kontakte sind möglich. Schöne gemeinsame Zeit in trauter Zweisamkeit.

(Mars in Skorpion Sextil Venus in Steinbock um 18:48 Uhr)

 

 

08. Dezember (Wirksamkeit 05. bis 11. Dezember)

Jetzt wollen unsere hochgeistigen Ziele und unsere Sensibilität zusammenkommen. Wenn wir das schaffen, ist es möglich, dass wir der Welt ein neues Gesicht zeigen können: uns selbst in klarer und vertrauensvoller Weise. Wir können durch eigene, innere Prozesse der Natur und Umwelt neue Impulse zur Heilung geben.

(Sonne in Schütze Quadrat Neptun in Fische um 10:02 Uhr)

 

 

09. Dezember (Wirksamkeit 27. November bis 20. Dezember)

Ein völlig neues Feld der Heilung ist eröffnet, das uns etwas gibt, was bisher noch nicht da gewesen ist und es bleibt lange verfügbar, weil diese Konstellation im Sonnenfinsternis-Horoskop vom 26. Dezember erneut angesprochen wird. Selbstheilung in allen Bereichen! Gute Zeiten und Möglichkeit für alle Arten von Heilungen auf natürlicher und alternativer Basis, aber dies muss erarbeitet werden. Siehe auch Punkt 2.

(Jupiter in Steinbock Quadrat Chiron in Widder um 05:27 Uhr)

 

09. Dezember (Wirksamkeit 29. Dezember)

Dies ist eine Zeit um Ziele, Vorsätze und Pläne neu durchzudenken und festzulegen. Dazu ist das Aussprechen wichtig oder das Aufschreiben, damit es im Universum festgemacht wird. Klare Absprachen sind wichtig und nötig und können jetzt auch leichter ins Leben oder bei den Mitmenschen eingebracht werden.

Es kann natürlich auch zu heftigem Streit kommen, wenn jetzt Dinge angesprochen werden, die schon lange unter der Oberfläche verborgen waren und vor sich „hingebrodelt“ hatten; hier gilt der Satz: was lange gärt wird endlich Wut! Aber wenn dieser Rauch wieder verweht ist, kann sich eine neue, tiefere Ruhe ausbreiten. Wichtig ist alles zu hinterfragen, neu zu bewerten, viel lesen, Wissen ansammeln, schreiben und vor allem: REDEN. (Merkur geht in Schütze um 10:43 Uhr)

 

 

12. Dezember (Wirksamkeit 09. bis 13. Dezember)

Vollmond in Zwillinge um 06:13 Uhr.

Was hast du seit dem letzten Neumond am 26. November erreicht und was hast du seitdem verändert?

In diesen Vollmond sind die meisten Planeten mit eingebunden. Die machvolle unter Punkt 3 beschriebene Pluto-Saturn-Konjunktion wird hier das erste Mal ganz klar aktiviert – von einer liebevollen und harmonischen Energie (Venus-Saturn-Pluto-Konjunktion in Steinbock – Halbsextil Sonne und Quinkunx Mond=sehr genau!). Wir können somit hoffen, dass in diese gewaltige, epochale Konjunktion unter „einem guten Stern“ (Venus) steht.

 

 

13. Dezember (Wirksamkeit bis 11. Juli 2020)

Das Lernen wird jetzt wieder einfacher, sei es im Innen oder im Außen. Auch bestehen jetzt größere Heilungschancen für chronische oder langwierige Krankheiten. (Chiron wird direktläufig in Widder um 04:47 Uhr)

 

13. Dezember (Wirksamkeit 09. bis 17. Dezember)

Emotionen, Feinfühligkeit, Medialität, Zweisamkeit, kosmische Zusammengehörigkeit, All-Liebe, Nächstenliebe, feine Eingebung, Gespür, Instinkt… dies sind alles Begriffe, die in dieser Zeit vielleicht oft gebraucht werden, und die in uns nun integriert werden können. (Mars in Skorpion Trigon Neptun in Fische um 12:57 Uhr)

 

 

14. Dezember (Wirksamkeit 06. bis 23. Dezember)

Und nochmals ist Lernen und Heilen angesagt – ähnlich wie am 13.Dezember, die Energien dort werden positiv unterstützt. (Chiron in Widder Quintil Saturn in Steinbock um 20:00 Uhr)

 

 

15. Dezember (Wirksamkeit 05. bis 26. Dezember)

Wieder eine Konstellation, die uns zurück auf die Erde bringt, also alles Hochfliegende wird heruntergeholt und entweder zertreten oder kraftvoll aufgebaut. Das ist eine Planetenstellung, die die Spreu vom Weizen trennt. Siehe auch Punkt 2. (Jupiter in Steinbock Trigon Uranus in Stier um 20:01 Uhr)

 

 

20. Dezember (Wirksamkeit bis 13. Januar 2020)

„Frau“ zeigt sich jetzt außergewöhnlich, sei es im Aussehen (Kleidung, Frisur), in ihrer Haltung (freiheitsbetont, revolutionär) oder in ihrem sozialen Umfeld (liebevoll aber bestimmt). In den Partnerschaften kann es jetzt einige Turbulenzen geben.

Mädels aufgepasst, jetzt kann’s sein, dass ihr alle etwas aufdreht, den Männern „ein Bein stellt“, dass ihr Neues in der Liebe ausprobieren wollt und einfach nicht mehr so „tickt“ wie es die andern von Euch gewohnt sind. Seid ruhig etwas verrückt und ausgeflippt und pfeift auf Konventionen.

Die Frauenpower bekommt jetzt neue ausgefallene und revolutionäre Impulse.

(Venus geht in Wassermann um 07:43 Uhr)

 

 

22. Dezember (Wirksamkeit: bis 20. Januar 2020)

Der Übergang der Sonne in den Steinbock ist die Wintersonnwende, auch Wintersolstitium genannt (Solstitium = Stillstand der Sonne). Es ist die längste Nacht und der kürzeste Tag des Jahres. Ab heute werden die Tage wieder länger, das Licht nimmt zu, es ist somit DIE GEBURT DES LICHTS. Das Licht kommt in die Dunkelheit. Die vielen Lichter, die schon ab dem ersten Advent überall zu sehen sind, sollen uns bereits jetzt daran erinnern.

Im keltischen Sprachraum heißt die Wintersonnwende Jul oder Yule. Hier feiert man das Fest der Dunkelheit und das Fest des Lichtes. Die Dunkelheit wurde durch das Licht besiegt, das Licht kehrt zurück. In dieser einen besonderen Nacht wird der Sonnengott wieder neu geboren. Es ist die Nacht der Einweihung, die Weihenacht oder Weihnacht. Dieses Fest dauerte meistens mehrere Tage.

Somit passt auch die Geburt Jesu genau in diese Zeit, denn auch für ihn gilt: Das Licht kommt in die Dunkelheit. Er hat durch sein Wirken der Welt neues Licht gebracht.

Egal, ob man dieses Fest nun, keltisch oder christlich sieht, jeder spürt, dass es eine besondere Zeit ist, die mit einem besonderen Fest gefeiert wird. Doch leider ist dieses Fest zu einer kommerziellen Beschenkungsschlacht verkommen, in der man Friede und Harmonie vortäuscht und sich den Bauch mit Speisen und Getränken vollstopft, um dann auch die feinen spirituellen Kanäle verstopft zu haben, bis dann endlich, nach der „Hohen Zeit“ am 6. Januar, der Alltagswahn wieder losbricht.

 

Ab 05:21 Uhr sind folgende Themen angesagt:

Ehrgeiz, Vorsicht, harte Arbeit (körperlich und geistig), Sparsamkeit, Leistung, Autorität, Ausdauer, Konzentration, Disziplin, Unbestechlichkeit, Einsiedler, der Patriarch, fleißig, Verantwortung, Beharrlichkeit, Konsequenz, Klarheit, Vernunft.

Aber auch: verknöchert, Widerstand, Egoismus, verschlossen, starr, hartherzig, pessimistisch, Schwarz-Weiß-Seher, Schwermut, steif, schwerfällig, geizig.

Zu den körperlichen Entsprechungen gehören: Haut, Knochen, Zähne, Nägel, Knie, Steinleiden, Verkalkung, Mangelerscheinungen, Gicht, chronische Erkrankungen.

Gute Zeit für: Führungskräfte (allgemein), Finanzwesen, Mathematiker, Physiker, Wissenschaftler, Staatsbeamter, Abgeordneter, Politiker, Hoch- und Tiefbau, Bergbau, Edelsteinschleifer, Mineraloge, Bestattungswesen, Schuhmacher, Sattler

(Sonne geht in Steinbock um 05:21 Uhr)

 

 

26. Dezember (Wirksamkeit: bis Mitte Mai 2020)

Neumond in Steinbock um 06:13 Uhr – und Sonnenfinsternis.

Hier gilt das, was eingangs unter Punkt 3 beschrieben ist

Diese Sonnenfinsternis trägt insgesamt sehr viel weibliche Kraft in sich. Auch Lilith, die Unbeugsame mischt hier wieder mit.

 

 

29. Dezember (Wirksamkeit: bis 16. Januar 2020)

Klare Aussprachen sind jetzt möglich. Dispute, Verhandlungen, Beratungen, Aussprachen – jetzt nicht mehr aufschieben. Das Lernen kann jetzt sehr konzentriert stattfinden. Briefe oder andere schriftliche Abhandlungen, die schon lange geschrieben werden sollten, können jetzt gut umgesetzt werden. Teamarbeit ist angesagt.

(Merkur läuft in Steinbock um 05:56 Uhr)

 

29. Dezember (Wirksamkeit 24. Dezember bis 03. Januar 2020)

Die Frauenpower bekommt mächtige Unterstützung von der männlichen Seite. Es könnte aber auch zu gewaltigen Problemen in den Beziehungen kommen, wenn das Drama schon vorprogrammiert war.

(Mars in Skorpion Trigon Lilith in Fische um 15:52 Uhr)

 

 

Fazit:

Das wird stürmisch. Vielleicht ist dies aber auch der Beginn vom endgültigen Durchbruch ins neue Zeitalter!?

Ich jedenfalls freue mich auf diese bewegenden Konstellationen im Dezember. Viel Glück uns allen.

 

 

 

 

Alle meine bisherigen Monatsvorschauen sind nachzulesen auf meiner Homepage:

www.Astrologie-in-Bewegung.de unter der Rubrik: Archiv.

 

 

Über Rückmeldungen und Anregungen freue ich mich wie immer sehr.

Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern einen lichtvollen und reinigenden Dezember.

 

 

Herzliche Grüße,

 

Gerhard Seifert

Astrologe, Musiker und Klangmedium

 

Eichhof 18

D – 79263 Simonswald

Tel: 07683 - 919 484

Mobil: 0173 – 700 67 47

gerseifert@web.de

 


Datenschutzerklärung